DIE SCHÖNHEITSFALLE

– ein Opernreißer für Kinder ab 10 Jahre

 

1 Sop 1 Mezzo. 1 Alt, 1 Bariton,

Flöte, Klarinette, Posaune, Harfe. Violine, Viola, Cello.

Dauer ca 60′.

Musik:Karin Rehnqvist

Libretto: Kerstin Perski

Übersetzung aus dem Schwedischen: Gisela Gronemeyer

 

 

Bellas Mutter will wieder heiraten. Aber Bella will keinen neuen Vater. Sie weigert sich, das wohlerzogene süsse, kleine Mädchen ihrer Mutter zu sein undflieht vor der Hochzeit. Das wird zum Ausgangspunkt einer inneren Reise.

 

Bella trifft Thorko, einen kritischen und eingebildeten Charakter aus einer anderen Welt. Er überredet sie, mit ihm zu der Schönheitsschule zu gehen, in der die 500 Jahre alte Gräfin Mammalia ihr beibringen wurde, ein wohlerzogenes, süsses kleines Mädchen zu werden. Aber die hässliche, abweisende Tochter der Gräfin macht ihr schnell klar, an was fur einen Platz sie hiergekommen ist: Fruher oder später werden alle süssen, wohlerzogenen Mädchen dem Bluthunger der Vampire geopfert.

 

Die Schönbeitsfalle ist eine Oper mit mythologischen Hintergrund. Ihr Hauptthema ist zeitlos und immer präsent. Sie behandelt die ständige Forderung an die Kinder, den Erwachsenen durch ihr Benehmen und ihr Aussehen zu gefallen. Aber es geht auch um den Mut, diesen Forderungen zu trotzen, um die Kraft von Freundschaftund und um das Recht jedes Menschen, vieles zu sein: nett u n d grastig, hässlich u n d hübsch.